ÖAMTC warnt:

„Kinder im Auto sind für uns immer ein Notfall!“

„In zwei Minuten hatten wir das Auto geöffnet“, berichtet der Gmundner Feuerwehrkommandant Gerald Kahrer vom Einsatz am Donnerstag. Dr Pkw hatte sich verschlossen, nachdem die Mutter Einkäufe ausgeladen hatte. Das Kleinkind saß fest. Auch für den ÖAMTC sind eingeschlossene Kinder immer ein Notfall.

Erst vergangenen Sonntag hat die Feuerwehr Ohlsdorf ein kleines Mädchen aus dem verschlossenen Wagen befreit, dabei musste auch eine Scheibe eingeschlagen werden. In Gmunden war das am Donnerstag nicht notwendig. Die Feuerwehr hatte rasch Erfolg, während Großeltern und Mutter versuchten, mit Schirmen ein wenig Schatten zu erzeugen.

Fehlfunktion oder Bedienungsfehler
„Eine solche Situation kann für ein Kind innerhalb weniger Minuten lebensbedrohlich werden“, warnt ÖAMTC-Techniker Dieter Lepschy. Auch die Pannenhelfer müssen häufig zu solchen Notfällen ausrücken. „Meist handelt es sich um eine Fehlfunktion des Wagens oder einen Bedienungsfehler , wenn sich die Türen selbstständig verschließen. Generell kommen wir in jedes Fahrzeug hinein. Sitzt ein Kind im Auto, dessen Vitalfunktionen sinken, müssen wir in seltenen Fällen die Scheibe einschlagen.“

40 Grad für Kleinkinder schon lebensbedrohend
Bei einer Außentemperatur von sommerlichen 34…Grad heizt sich ein Auto innerhalb von 30 Minuten auf 50 Grad auf – siehe Grafik. Schon 40 Grad sind für Babys, Kleinkinder und Tiere lebensbedrohend. Ihr Kreislauf bricht zusammen, ein Herzstillstand droht.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.