04.08.2020 09:16 |

Liebe bis in den Tod

Löwenpärchen wurde gemeinsam eingeschläfert

Diese Geschichte ist einfach nur herzzerreißend: Die beiden Löwen „Hubert“ und „Kalisa“ aus dem Los Angeles Zoo waren ihr Leben lang unzertrennlich. Aufgrund ihres schlechten Gesundheitszustands musste das Paar nun eingeschläfert werden. Die beiden Tiere starben Seite an Seite - so wie sie zwei Jahrzehnte gelebt haben.

„Schweren Herzens müssen wir den Verlust unseres Löwenpärchens verkünden“, schreibt der Zoo in einer Pressemitteilung. Der schlechte Gesundheitszustand habe die Lebensqualität der Raubkatzen stark vermindert. Sie wurden 21 Jahre alt.

„Ergriffen von ihrer loyalen Partnerschaft“
Die beiden seien ein ganz besonderes Paar und ein symbolischer Teil des Zoos gewesen. „Unsere Belegschaft und Gäste waren ergriffen von ihrer loyalen Partnerschaft“, sagt die Zoodirektorin Denise Verret. „Hubert“, der knapp einen Monat jünger war als seine Partnerin, wurde in einem Zoo
in Chicago geboren, „Kalisa“ Ende 1998 in Woodland Park Zoo in Seattle, wo sich die beiden dann auch kennenlernten. 2014 zogen die beiden Raubkatzen in den Los Angeles Zoo, gemeinsamen Nachwuchs bekamen die beiden trotz ihrer langen Partnerschaft nicht.

Mit 21 Jahren erreichten die afrikanischen Löwen ein stattliches Alter, die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei zirka 15 Jahren in der freien Wildbahn und 17 Jahren im Zoo. Afrikanische Löwen sind in Savannen, Halb-Wüsten und trockenem Waldland in den Regionen im Süden der Sahara-Wüste bis nach Südafrika zu Hause.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.