100 Jahre „Jedermann“

Regiebuch von Theaterlegende Reinhardt präsentiert

Im Jahr 1920 wurde erstmals unter Regie des österreichischen Theaterzauberers Max Reinhardt die beliebte „Jedermann“-Inszenierung aufgeführt. Es war die Geburtsstunde der weltweit bedeutenden Salzburger Festspiele. 100 Jahre später wurde nun erstmals, im Schloss Leopoldskron, sein Regiebuch veröffentlicht. 

Max Reinhardt, der schon 1911 die Regie für das Stück übernommen hatte, erlaubt mit seinem Buch einen „Einblick in die Fantasie“ seines Wesens. Margarethe Lasinger, Leiterin der Dramaturgie, meinte: „Es war die logische Konsequenz, dass hier in Salzburg Festspiele begründet wurden, mit dieser denkwürdigen Aufführung des ,Jedermann‘ am 22. August 1920 am Domplatz.“

Adabei-TV war in Salzburg dabei, hat sich mit den Autoren unterhalten, Experten aus der Szene so manche Anekdote entlockt - und sich unter anderem überrascht von der Handschrift des berühmten Intendanten gezeigt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen