Sommertheater Perg:

Ein schräger Spielbogen, der alles retten kann!

Corona bedeutet für sämtliche Sommertheater heuer meist Absage oder Verschiebung. Doch das Ensemble des Kulturhofs Perg wehrt sich dagegen mit dem, was es am besten kann: Seit gestern wird Sommertheater gespielt. Es steht „Alles retten!“ bis 14. August am Programm, ein wunderbarer Sampler entfallener Stücke!

Natürlich muss zuerst getestet werden. Doch leider bleibt das Stäbchen in der Nase der hübschen Testperson, gespielt von Nadine Breitfuß, stecken. Doch kaum ist es erfolgreich mit zigfacher Manneskraft entfernt, geht los, was am Programm steht: Das Ensemble des Kulturhofs Perg muss heuer „Alles retten!“ Und das ist ganz schön viel.

Standhafte Dame
Acht Produktionen, die es als Sommertheater in der Region Linz und Mühlviertel gegeben hätte, werden in ein einziges Rettungsstück gepackt. Das geht, weil Regisseurin Julia Ribbeck Shortcuts mit allerlei Mut zur Improvisation, Slapstick, Humor und Phantasie in das Bühnenbild vom Vorjahr stellt. Praktisch, denn die alte Standuhr bekommt eine Damenrolle, diese Dame darf man auch im Corona-Sommer eng umarmen.

Längere Bühnentode
Der schräge Spielbogen reicht von der französischen Komödie „8 Frauen“ über „Romeo und Julia“ oder eine Operette bis hin zu Schillers „Die Räuber“. Neben Breitfuß stehen Stefanie Altenhofer, Thomas Bammer, Peter Woy, Peter Malzer und Martin Dreiling auf der Bühne. Moderiert wird die gelungene Rettung des Sommertheaters von Björn Büchner, der auch mitspielt und dabei ein Faible für längere Bühnentode entwickelt. Allerdings: So manche Chance auf einen Running Gag könnte noch aufgegriffen werden!

Sicher mit Maske
Das Publikum saß mit ausreichend Abstand und fühlte sich mit Maske sicher – und sicher bestens unterhalten. Langer Applaus für das Vergnügen! Infos: www.kulturhof-perg.at

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.