29.07.2020 18:15 |

Schlimme Überflutungen

Großeinsatz nach Unwettern in und rund um Graz

Der Mittwochnachmittag ging im Großraum Graz ziemlich lautstark zu Ende: Ein heftiges Gewitter hielt die Einsatzkräfte auf Trab. Bäume und Äste fielen auf die Straßen, Keller wurden überflutet - Straßen wie der Annengraben zwischen Graz und Weinitzen wurden gesperrt.

Gewitter und Sturmböen - eine alles andere als ideale Wetterkombination. „Bei uns geht es extrem zu“, meldete Herbert Buchgraber vom Bezirksfeuerwehrverband Graz-Umgebung. Von Deutschfeistritz über Peggau, Gratkorn, Stattegg bis Weinitzen stehen die Feuerwehren seit den Nachmittagsstunden im Dauereinsatz. 

Video: Hochwasser in Lugitsch zerstörte privaten Zoo

25 Feuerwehren im Einsatz
„Insgesamt sind im Moment 150 Leute von 13 Feuerwehren im Einsatz“, sagt Buchgraber. Der Sturm warf viele Bäume um, dazu wurden auch Keller überschwemmt. Der Annengraben, eine auch für Pendler wichtige Verbindung zwischen Graz und Weiz, musste nach einem Murenabgang vorübergehend gesperrt werden. In Laßnitzhöhe waren viele Bewohner ohne Strom, ein Stromkabel wurde vom Blitz getroffen und zerstört. Am späteren Abend standen insgesamt sogar 25 Feuerwehren aus GU im Einsatz - sieben davon zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr Graz in der Landeshauptstadt.

Schwere Schäden auch in Graz
Denn auch die Landeshauptstadt Graz wurde vom Unwetter wieder einmal hart erwischt. Besonders schlimm war es in den Bezirken Andritz, Mariatrost und Ries.

Entlang der Riesstraße wurden viele Bäume umgeschmissen. Im Stiftingtal und in Andritz sind Bäche über die Ufer getreten, Dutzende Keller wurden überflutet und dazu ist stellenweise auch der Strom ausgefallen.

Privatzoo wurde weggeschwemmt
Betroffen vom Unwetter waren aber auch andere Bezirke: Im Bezirk Deutschlandsberg musste etwa die Hebalmstraße nach einem Murenabgang gesperrt werden. In den späten Abendstunden erreichte die Gewitterfront dann auch den Bezirk Südoststeiermark: Hier wurde etwa der Privatzoo der Familie Hirschmann in Lugitsch (Gemeinde Jagerberg) von den Wassermassen förmlich weggeschwemmt.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. August 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
16° / 27°
einzelne Regenschauer
16° / 27°
einzelne Regenschauer
17° / 26°
einzelne Regenschauer
15° / 28°
wolkig
11° / 26°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.