22.07.2020 07:00 |

Aufregung in Graz

2 Katzen gehäutet: Jetzt ermittelt Kriminalpolizei

Neuigkeiten gibt es in der Causa der furchtbaren Katzenmisshandlungen in Graz: Jetzt haben sich die Besitzer der ersten zu Tode gequälten Katze gemeldet - völlig geschockt und fassungslos! Und die Causa wurde dem Kriminalreferat übergeben; so ernst wird sie eingestuft.

„Wir sind total geschockt und untröstlich!“ - Das teilte die Besitzerfamilie der Polizei mit. Das Tier war eigentlich eine reine Wohnungskatze und einige Tage vor ihrer schrecklichen Verstümmelung daraus entwischt. Die Besitzer hatten sie zwar im Umfeld gesucht, seien aber erst jetzt durch die Medienberichte aufmerksam geworden. „Sie sind tief betroffen“, so Chefinspektor Fritz Grundnig.

Nah des Wohnorts gefunden
Der klar stellt: „Die Leute haben absolut nichts mit der Misshandlung zu tun, unsere Erhebungen dahingehend sind eindeutig.“ Übrigens war der Auffindungsort der Katze, die sich zu einem Imbissstand auf dem Grazer Griesplatz geschleppt hatte, nicht weit von der Wohnung der Familie entfernt; so wie auch im Fall von „Miri“.

Die Polizei hat auch auf den großen Druck der Bevölkerung reagiert: Die Ermittlungen wurden mittlerweile dem Kriminalreferat übertragen - was den Ernst der Lage unterstreicht.

„Mit unsäglicher Wut erfüllt“
Klare Worte findet auch Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck in der Causa, die sie „abstößt, verstört, mich mit Mitleid und unsäglicher Wut erfüllt“: „Bei solchen Tierquälereien muss es null Toleranz geben. Die Strafen wurden zum Glück deutlich erhöht. Und wir haben in Graz eine eigens darauf spezialisierte Staatsanwältin, die sehr gut ist.“

Warten auf das Gutachten der Experten
In Kürze sollte auch ein Expertengutachten über die Todesursache vorliegen. Die Hoffnung stirbt zuletzt, dass es irgendeine andere Ursache für die furchtbare Häutung geben könnte - und nicht ein Irrer am Werk war.

Immer höhere Prämien für Hinweise
Auch der Topf für die Ergreiferprämie füllt sich, ein Auslands-Grazer lobt sogar 10.000 Euro aus! Die „Krone“ hat extra ein Konto eingerichtet, um die Summen zu bündeln. „Verein Freunde der Tierecke“, AT02 1100 0097 0632 7500, KW Katzenquäler.

Christa Blümel
Christa Blümel
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
11° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 17°
starke Regenschauer
10° / 18°
einzelne Regenschauer
7° / 16°
leichter Regen
9° / 15°
Regen