Schutz des Naturidylls

Fahrverbot für laute Motorboote auf der Traun

Die „untere Traun“ ist schon lange mehr als nur ein Geheimtipp für Erholungssuchende. Ob am Ufer oder auf dem Wasser tummeln sich immer mehr Menschen zwischen Stadl-Paura und Wels. Die Idylle stören nur laute Motorboote. Die Grünen wollen der „Raserei“ im Naturschutzgebiet eine Ende setzen.

Zuletzt häuften sich die Beschwerden über Lärm und Gestank auf der Traun. Immer mehr Motorboot-Besitzer drehen im Naturschutz-Gebiet ihre Runden. „Dieser Entwicklung müssen wir schleunigst einen Riegel vorschieben“, meint Ralph Schallmeiner, Nationalratsabgeordneter und Bezirkssprecher der Grünen Wels-Land: „Das Treiben ist nicht nur egoistisch und umweltschädlich, sondern wäre auch genehmigungspflichtig.“ Nun fordert er das Land auf, rasch aktiv zu werden. Ein einzigartiges Gebiet sei betroffen, in der Traun-Au tummeln sich Bussarde, Reiher, Fischadler, Falken und Eisvögel.

Zitat Icon

Die Traun ist ein großartiger Naherholungsraum für Mensch und Tier.

Ralph Schallmeiner, Die Grünen

Ausnahme Einsatzorganisationen
Aus diesem Grund ist deshalb eigentlich auch nur das Tauchen und Befahren mit nicht-motorisierten Booten erlaubt. Das müsste laut Schallmeiner aber strikt eingehalten und kontrollier werden. „Motorboote mit Verbrennungsmotoren, die zum Vergnügen Einzelner unterwegs sind, haben mit Rücksicht nichts zu tun. Einzig Paddel-Boote oder mit Boote mit Elektromotoren sollten fürs Freizeitvergnügen verwendet werden dürfen.“ Eine Ausnahme soll es außerdem natürlich für die Einsatzorganisationen geben.

Ähnliche Inititative für Seen
Eine ähnliche Initiative der Grünen gab es bereits für Seen. Landtagsabgeordnete Johanna Bors blitzte im Landesparlament aber mit der Forderung für eine Ausweitung der Fahrverbotszeiten für Motorboote am Attersee, Traunsee und Wolfgangsee ab. Sie dürfen derzeit nur nicht im Juli und August fahren. Bors regte ein Verbot von Mai bis September an.

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.