Tesla löst BMW ab

Neuer Luxus-Dienstwagen im Linzer Stadt-Fuhrpark

Hauptsache elektrisch! Seit gestern gibt es im städtischen Dienstwagen-Pool, auf den die Stadtsenatsmitglieder zurückgreifen können, eine neue Luxuskarosse: Der batteriebetriebenen Tesla Model 3 kostet zwischen 40.000 und 50.000 Euro.

Drei Autos umfasst der städtische Dienstwagen-Pool. Und weil schon länger klar war, dass ein 12 Jahre alter Diesel-BMW in „Rente“ geschickt wird, sondierte man den Markt. Wichtigster Grundsatz: Es muss ein E-Auto sein. Angebote verschiedener Hersteller wurden getestet, am Ende überzeugte das Modell des kalifornischen Autobauers.

Kosten-Nutzen-Rechnung passt
Wenngleich aufgrund ständig klammer Stadtkassen die Außendarstellung mit so einer neuen Luxuskarosse nicht unbedingt die beste ist, weiß Bürgermeister-Sprecherin Bettina Gumpenberger: „Vom Kosten-Nutzen und der zu erzielenden Reichweite war der Tesla einfach von allen Getesteten am besten und wurde deshalb geleast.“

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.