01.07.2020 13:36 |

In Mürzzuschlag

„Schreibfehler“: SPÖ holt wohl doch die „Absolute“

Polit-Paukenschlag in der obersteirischen Stadt Mürzzuschlag: Nach „Steirerkrone“-Informationen wird die Gemeinderatswahl angefochten! Schuld daran ist ein Tippfehler im Wahlprotokoll, der in zwei Sprengeln dieselben Ergebnisse ausweist. Der SPÖ kam dies „spanisch“ vor, sie ging der Sache nach. Aus gutem Grund, denn jetzt dürfte sich doch noch die „Absolute“ ausgehen.

Zumindest in den obersteirischen Industriestädten ist die Gemeinderatswahl am Sonntag für die amtierenden Ortschefs gut ausgegangen - sie fuhren fast durchwegs große Erfolge ein. In der Bezirkshauptstadt Mürzzuschlag dürfte er wohl noch eindrucksvoller ausfallen: Denn nach „Krone“-Informationen ist für die SPÖ in der 8500-Einwohner-Gemeinde jetzt sogar eine absolute Mehrheit möglich!

Die spektakuläre Wende möglich machen könnte eine Wahl-Anfechtung der Sozialdemokraten. Diese kamen beim genauen Studium der Ergebnisse drauf, dass in zwei Sprengeln die Stimmenanzahl der einzelnen Parteien genau dieselbe war. Ein Ding der Unmöglichkeit!

„Schreib- bzw. Kopierfehler“
„Bedauerlicherweise hat es einen Schreib- bzw. Kopierfehler im Gesamtprotokoll gegeben“, bestätigt Karl Rudischer, Bürgermeister von Mürzzuschlag, der „Krone“. „Wir haben daher bei der steirischen Wahl-Behörde sofort eine Anfechtung deponiert.“

Die „Absolute winkt
Zwar ist die Antwort aus Graz noch nicht da - die Chancen, dass diese „durchgeht“, stehen aber gut. Und dann können die Mürzzuschlager Roten, die mit 47 Prozent ohnehin hervorragend abgeschnitten haben, noch lauter jubeln: Denn eine Neuauszählung der Stimmen in den beiden Sprengeln beschert ihnen ein zusätzliches Mandat (dann 13) - und damit die „Absolute“!

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
17° / 31°
heiter
15° / 31°
heiter
16° / 32°
heiter
15° / 34°
heiter
16° / 30°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.