29.06.2020 16:00 |

Start in die Saison

Ötztal hofft auf „blaues Auge“ im Corona-Sommer

Der Shutdown bescherte dem Ötztal Tourismus ein Winter-Minus von 20 Prozent. Der Sommer werde natürlich „kein normaler“, trotzdem ist man optimistisch, mit einem blauen Auge davonzukommen. Die Buchungen im Juli und August stimmen positiv. Am Freitag ging man in den Corona-Sommer.

Die coronabedingte Vollbremsung im März traf natürlich auch das Ötztal mit voller Härte. „Bis zu diesem Zeitpunkt wären wir mit einer Steigerung von 7,5 Prozent sensationell unterwegs gewesen“, blickt TVB-Geschäftsführer Oliver Schwarz mit Wehmut zurück, „geworden ist es insgesamt ein Minus von 20 Prozent.“ Dann wurde es ruhig im längsten Seitental Tirols. Ötztal Tourismus wählte den unaufdringlichen Weg, die Stammkunden mit „Geschichten über Persönlichkeiten aus dem Tal“ zu versorgen.

„Das kam bei den Gästen sehr gut an, wir bekamen immer wieder Signale, dass sie uns die Treue halten würden“, sagt Sarah Ennemoser vom TVB, „wir starteten nach dem Bekanntwerden der Grenzöffnung Kampagnen auf verschiedenen Märkten und bewarben das Ötztal auch verstärkt in Österreich“. Ob der Treueschwur auch ernst gemeint war und die Bemühungen um den Corona-Sommer fruchten, das werden die nächsten Wochen zeigen.

Stornierungen kostenlos
Am Freitag startete man jedenfalls gemeinsam offiziell in die Sommersaison mit einem Zuckerl: Kostenlose Stornogarantie bis sieben Tage vor der Anreise. Und man setzt alles auf eine Karte: auf die Ötztal (Premium) Card, die den Genuss praktisch aller Freizeitaktivitäten im Tal beinhaltet. In der Kommunikation mussten die Ötztaler das Rad nicht neu erfinden: Man lockt die Biker, die Wanderer, die Kletterer und stellt generell Sport in der freien Natur in den Fokus. Aber auch die Action.

„Österreichs größter Outdoorpark“, die Area 47, ließ einen der größten Sportler Österreichs medien- und werbewirksam die Saison eröffnen: Benni Raich wagte am Freitag - wie berichtet - symbolisch den ersten Bungy-Sprung von der 94 Meter hohen Benni-Raich-Brücke. Auch das museale Element wird mit den „007 Elements“, dem Ötzidorf, dem Motorradmuseum und dem Naturparkhaus bedient.

Aqua Dome neu im Web
Den Geist befreien, sich selbst wiederfinden. Der Aqua Dome nutzte die gästelose Zeit für ein neues Erscheinungsbild, vor allem im Webauftritt. Seit Freitag steht auch die Therme Längenfeld mit seinen 201 Mitarbeitern in Vollbetrieb. „Experten haben ein Hygienekonzept entwickelt“, berichtet GF Bärbel Frey, „in allen Saunen gibt es Maximalbelegungen, für Dampfbäder stehen Timeslots zur Verfügung.“

Die Zugriffe auf die TVB-Website seien jedenfalls vielversprechend. Auch GF Schwarz sieht durchaus nicht schwarz: „Für Juli und August bin ich zuversichtlich. Wenn wir auch den September positiv gestalten können, kommen wir wahrscheinlich mit einem blauen Auge davon!“

Hubert Daum
Hubert Daum
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 11. Juli 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
16° / 17°
starker Regen
15° / 18°
starke Regenschauer
15° / 15°
starke Regenschauer
15° / 19°
starke Regenschauer
15° / 20°
starke Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.