28.06.2020 10:00 |

Streit in Öffis:

Im Bus regt die Masken-Pflicht viele Fahrgäste auf

Wird die Maskenpflicht, die in den Öffis nach wie vor gilt, zu locker gesehen? Vor allem Jugendliche hätten ihren Mund-Nasen-Schutz längst weggepackt, berichten Leser. Ein Fahrgast aus Bad Hofgastein erzählt über wilde Auseinandersetzungen. Die Busunternehmen können nur an Eigenverantwortung appellieren.

„Ich habe eine Gruppe junger Frauen auf die Maskenpflicht aufmerksam gemacht. Dann haben sie mich nur ausgelacht und sogar angehustet“, schildert ein erboster Fahrgast aus Bad Hofgastein. Auch die Lenker im Citybus würden nur mit den Schultern zucken, berichtet er. Aufgabe der Unternehmen sei es, die Fahrgäste mit Durchsagen und Plakaten aufzuklären. Bürgermeister Markus Viehauser (VP): „Wir können da nur an die Eigenverantwortung appellieren.“ Generell sei im Bus aber im Moment immer noch wenig Betrieb: „Die Mindestabstände werden ohne Probleme eingehalten.“

Beschwerden häufen sich überall, auch in den Zügen. Eine Frau schrieb an das Gesundheitsministerim, wurde dort aber nur an die ÖBB zurückverwiesen. Dort? Achselzucken.

Keine Konsequenzen für Masken-Muffel

Ist die Maskenpflicht in Öffis also mehr eine Maskenempfehlung? „Die meisten sind bereit, eine Maske zu tragen“, so Martin Laimböck, Obus-Betriebsleiter bei der Salzburg AG.

Vergehen zu exekutieren, sei nicht Aufgabe der Verkehrsbetriebe. „Ein Problem für Buslenker, weil sie auch in Diskussionen verwickelt werden“, so Rudolf Schuchter, Gewerkschaft vida. Eine Verpflichtung einzugreifen, gibt es im Salzburger Verkehrsverbund nicht. Die Polizei bestätigt, dass Kontrollen zwar durchgeführt, aber vorrangig abgemahnt werde. Wie lange die Maskenpflicht in Öffis bleibt, ist noch nicht bekannt.

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.