So, 19. August 2018

Drama um 26-Jährige

01.09.2010 01:28

Vermisste Frau in Spielberg erhängt aufgefunden

Jene 26-jährige Frau, die seit Samstag als vermisst galt, ist am Dienstag in Spielberg im Bezirk Knittelfeld tot aufgefunden worden. Nach Informationen der "Krone" bot sich einem Hundeführer der Polizei im Zuge der Suchaktion ein schreckliches Bild - die Frau hing in der Nähe ihrer Wohnung mit einer Kordel um den Hals an einer Plakatwand.

Die 26-jährige Mutter von zwei Töchtern (vier und fünf Jahre alt) hatte am Samstag gegen 21 Uhr nach einem Streit mit ihrem Lebensgefährten die Wohnung in Spielberg verlassen. Nach der ersten Nacht versuchte ihr Freund noch, sie bei Verwandten und Bekannten zu finden. Weil sie aber nirgendwo aufgetaucht war, alarmierte er die Polizei.

Mordgruppe vor Ort
Seither lief eine groß angelegte Suchaktion mit etwa 60 Mann, Spürhunden, Tauchern (Bild) und Hubschraubern - die am Dienstagvormittag mit dem tragischen Fund der Pflegehelferin endete. Sie hatte sich offenbar an der Rückseite der Wand erhängt. Die Mordgruppe der Polizei nahm zwar Ermittlungen auf, allerdings gehen die Beamten davon aus, dass sich die 26-Jährige aus familiären Gründen das Leben nahm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.