20.06.2020 16:14 |

Feuerwehr löschte:

Kleinbus geriet in Vollbrand

Heute, Samstag, um 11.20 Uhr ist die Feuerwehr Schwarzach alarmiert worden: Ein Kleinbus ist aus unbekannter Ursache während der Fahrt auf der B311 in Brand geraten. Die Lenker konnten das Fahrzeug am Straßenrand abstellen und es verlassen. Innerhalb von zwei Stunden konnten 57 Feuerwehrleute dreier Freiwilliger Feuerwehren den brennenden Kleinbus löschen und bergen, berichtet der Schwarzacher Feuerwehrkommandant Markus Buzanich.

Von einem „klassischen Fahrzeugbrand“ sprach Buzanich: „Als wir eintrafen stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand.“ Rasch eilten die Feuerwehren aus Schwarzach, St. Veit und Lend mit neun Fahrzeugen und 57 Einsatzkräften. Nach zwei Stunden war der Einsatz beendet, kurzzeitig war auch die Pinzgauer Bundesstraße (B311) gesperrt. Verletzte gab es keine. Die Brandursache werde noch ermittelt.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.