13.06.2020 16:22 |

„Respekt der Vielfalt“

Van der Bellen feiert Fensterlparade in Hofburg

Statt der coronabedingten Absage der 25. Regenbogenparade als Zeichen gegen Diskriminierung von Homosexuellen und Transgender-Personen hat der Verein Sisters am Samstag in Wien zu einer Fensterlparade aufgerufen: Ab 14 Uhr sollten Fenster und Balkone mit Regenbogenfahnen beflaggt werden. Zahlreiche Menschen beteiligten sich, darunter auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen und die Wiener Vizebürgermeisterin Birgit Hebein.

Der Bundespräsident postete auf seinen Social-Media-Kanälen ein kurzes Video von sich beim Entrollen einer großen Fahne auf einem Balkon der Hofburg. „Lassen Sie uns für Respekt und Akzeptanz der Vielfalt eintreten sowie gegen Diskriminierung und Rassismus“, schrieb er.

„Verteidigen wir Grund- und Freiheitsrechte! Nur wenn Menschen für ihre Rechte eintreten, kann die Welt zu einem besseren Ort werden“, ergänzt der 76-Jährige unter dem zu der Aktion gehörenden Hashtag #fensterlparade2020.

Auch die Wiener Vizebürgermeisterin Birgit Hebein ließ es sich nicht nehmen, an der Aktion mitzuwirken: „Es ist Zeit, die Regenbogenfahne auch am Rathaus zu hissen. Happy #PrideMonth“, kommentierte sie die Aktion.

Darüber hinaus beteiligten sich noch viele andere Politiker unter Hashtags wie "Happy Pride" und "LGBTIQ".

Die Stadt Wien hatte die Ersatzveranstaltung für die übliche Parade auf der Ringstraße unterstützt. Spezielle Fahnen aus Papier konnten online bestellt, ausgedruckt oder bei verschiedenen Einrichtungen und Lokalen abgeholt werden. Die Musik zur Parade lieferten dieses Mal nicht die Umzugs-Trucks auf der Straße, sondern ein Radiosender mit einem speziellen Programm. Auf fünf Routen sorgten Soundräder für die Beschallung der Fenster und Grätzl.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.