Krankhaft eifersüchtig

83-jähriger Steirer setzte eigenes Haus in Brand

Steiermark
06.06.2020 15:27

Mittwochabend geriet ein Einfamilienhaus im steirischen Proleb (Bezirk Leoben) in Brand. Verletzt wurde niemand. Nun konnte die Brandursache ermittelt werden. Der 83-jährige Bewohner dürfte das Haus selbst in Brand gesetzt haben.

Gegen 21.30 Uhr war das Einfamilienhaus am Mittwoch in Brand geraten, wobei der 83-jährige Hausbewohner verwirrt aber unverletzt von Einsatzkräften am Einsatzort angetroffen werden konnte. Nach den Ermittlungen der Brandgruppe des Landeskriminalamts stellte sich heraus, dass der 83-Jährige den Brand offenbar selbst gelegt hatte. Dabei verschüttete er Benzin im Haus und entzündete es.

(Bild: Bfv Leoben/Schönauer)

Zum Zeitpunkt des Geschehens befanden sich keine weiteren Personen im Haus. Das Einfamilienhaus steht im Besitz des Enkels und wurde bislang lediglich vom 83-Jährigen und seiner Frau (84) bewohnt. Die war jedoch am Mittwoch nach familiären Streitigkeiten ausgezogen.

Festnahme angeordnet
Der als krankhaft eifersüchtig beschriebene 83-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und steht unter medizinischer Behandlung. Zudem wurde gegen den Mann eine Festnahmeanordnung seitens der Staatsanwaltschaft Leoben erlassen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele