Rassistische Postings

Skandal: Spielerfrau kostet Serbien-Kicker den Job

Aleksandar Katai ist seinen Job los! Der Vertrag des serbischen Legionärs wurde vom MLS-Klub Los Angeles Galaxy aufgelöst. Schuld ist seine Ehefrau.

Das Verhalten seiner Herzdame wurde Katai zum Verhängnis. Seine Ehefrau veröffentlichte vor wenigen Tagen mehrere rassistische und gewaltverherrlichende Postings auf ihrer Instagram-Seite.

Am Donnerstag wurde Katai vom Klub vorgeladen. Jetzt der Paukenschlag! „Galaxy trennt sich in beiderseitigem Einvernehmen von Aleksander Katai“, heißt es in einer Stellungnahme des Klubs. „Galaxy steht entschieden gegen Rassismus jeglicher Art, gegen Rassismus, der Gewalt fordert oder die Bemühungen derjenigen herabsetzt, die sich für Gleichstellung engagiert.“

Die Entschuldigung des Kickers, der wegen seiner Ehefrau nun seinen Job verlor, kam zu spät: „Ich teile diese Ansichten nicht - und sie werden in meiner Familie nicht toleriert!“ Jetzt muss sich der 29-Jährige einen neuen Verein suchen ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten