Corona-Nachwirkungen

„Fast jeder Zehnte wird mit Geldproblemen kämpfen“

Die Pfandleiher spüren die Auswirkungen der coronabedingten Wirtschaftskrise – ein Viertel mehr Kunden und viele Stammkunden können die Pfände nicht auslösen. Die Schuldnerberater in Oberösterreich erwarten bis Jahresende eine Verdoppelung der Anfragen und auch ein Ansteigen der Privatkonkurse: „Bis zu zehn Prozent kriegen Probleme“, so Ferdinand Herndler.

„Wir haben Kleinunternehmer, die ihre Autos verpfänden, langjährige Kunden müssen nun ihre Uhren oder Bilder versteigern lassen“, sagt Gerhard Bleiweis, Chef des Linzer Pfandleihhauses. Für ihn ist Corona „ein Glücksfall“, da sich sowohl die Zahl der Kunden, die etwas verpfänden, wie auch jene, die ein Schnäppchen suchen, um ein Viertel erhöht hat. Ließen vor Corona etwa 50 Prozent der Kunden die Pfänder nach drei Monaten verfallen, sind es jetzt 75 Prozent.

Verzögerung des Ansturms
Bei Schuldnerhilfe und Schuldnerberatung erwartet man mit Verzögerung den Ansturm der Klienten. „Dabei übersehen die Meisten, dass es klug wäre, sich gleich Hilfe zu holen, ehe die Zinseszins- und Mahnspirale ihren Lauf nimmt“, sagt Ferdinand Herndler von der Schuldnerhilfe OÖ. „Wir gehen davon aus, dass bis zu zehn Prozent der Leute Probleme bekommen könnten“, so Herndler.

Markus Schütz
Markus Schütz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 15. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.