28.05.2020 09:45 |

Ringen

„Erlösung“ entpuppt sich als teurer Spaß

Die U23-EM in Wals für heuer Geschichte, der Ringer-Weltverband setzte Klubboss Toni Marchl über die Absage der im Juli geplanten Veranstaltung in Kenntnis. Die EM-GmbH und mit ihr auch Marchl, bleibt dennoch auf Ausgaben von 160.000 Euro sitzen. Markus Ragginger und Co. dürfen indes weiter von der U23-WM in Finnland träumen. An die Stelle der Liga tritt im Dezember in Österreich ein Cup-Bewerb.

Die Entscheidung war lange erwartet, nun wurde Toni Marchl, Chef der Walser Ringer und Motor der Salzburger U23-EM, von UWW-Präsident Nenad Lalovic persönlich von der Absage des Top-Events durch den Weltverband in Kenntnis gesetzt. Entscheidungsgrundlage: Reisebeschränkungen, kein Mattentraining (in Österreich bis Mitte August), keine Zuschauer, keine Sponsoren.

Für den Veranstalter eine späte „Erlösung“ von der Warterei, obwohl drei Jahre Vorbereitung damit auf einen Schlag zunichte gemacht sind. Denn so bleibt die EM-GmbH, namentlich Marchl, Josef Schnöll und ÖARV-Präsident Thomas Reichenauer, bei 1,5 Millionen Gesamtbudget, das vor dem Covid-Ausbruch zu 95 Prozent gesichert war, auf „nur“ 160.000 Euro sitzen.

Immer noch ein teurer Spaß. „Für Merchandising-Ausgaben“, wie Marchl erklärt. Der die Aktivitäten schon vor acht Wochen gestoppt hat und jetzt alle Hebel in Bewegung setzt, um die Verluste für sich und die Kollegen einzudämmen. „Es gibt gute Gespräche mit Land, Gemeinde und Sponsoren, Hoffnung setzen wir auch in den Förderfonds.“ Vom Sportministerium kam trotz einer BSO-Intervention hingegen noch keine Hilfszusage.

Sorgen bereitet Marchl indes auch die weitere sportliche Entwicklung. Mit der U23-WM ab 23. November in Tampere (Fin) steht heuer nur ein internationaler Vergleich an. Womit das Junioren-Nationalteam mit den Walsern Markus Ragginger, Simon Marchl und Christoph Burger beim Trainingseinstieg neben dem Olympia-Kader Vorrang genießt.

Freiwilliger Cup-Start

Am 10. Juni geht es mit Fitness und Kondition im Sporthotel Wagrain los, im August dann auf die Matte. Ehe im September alle übrigen Aktiven das Wettkampf-Training aufnehmen dürfen. Was bei der Verbandssitzung am 19. Juni zu beschließen sein wird. Die Liga? Gestrichen. An ihrer Stelle gibt es im Dezember Team-Cups auf freiwilliger Basis. Die Bundesliga macht dabei am 5. und 6. 12. mit dem Blaguss-Cup den Anfang.

Harald Hondl
Harald Hondl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.