27.05.2020 10:10 |

30.000 Euro gestohlen

Polizei stellt Einbrecherbande in Kapfenberg

Ganze elf Brüche dürfte eine Bande Anfang des Jahres verübt haben, nun gingen der Polizei drei Mitglieder ins Netz. Nach einem vierten Mittäter wird derzeit noch gesucht.

Im Februar kam es im Industriegebiet von Kapfenberg zu mehreren Einbrüchen in Firmen. Dabei stiegen die Täter gewaltsam über Fenster und Türen in die Firmenobjekte ein, durchsuchten die Innenräume und stahlen Bargeld und Alkohol. Dabei entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro. Auswertungen von Videoaufzeichnungen und andere gesicherte Spuren führten die Polizisten nun zu drei jungen Männern im Alter von 15, 17 und 22 Jahren.

Teilweise geständig
Die drei Burschen zeigten sich teilweise geständig, die Einbrüche in unterschiedlichen Zusammensetzungen begangen zu haben. Sie werden bei der Staatsanwaltschaft Leoben angezeigt. Die Polizei sucht derzeit noch nach einem vierten unbekannten Täter.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 11. Juli 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
19° / 24°
starke Regenschauer
17° / 26°
starke Regenschauer
17° / 25°
starke Regenschauer
19° / 21°
starker Regen
15° / 16°
starker Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.