Feuerwehren gefordert

„Gudrun“ sorgte für Einsätze

Vom Waldviertel bis ins Wiener Becken waren gestern die Einsatzkräfte gefragt. Das Sturmtief „Gudrun“ fegte mit mehr als 100 Kilometern pro Stunde durchs Land und sorgte für zahlreiche Überschwemmungen und umstürzende Bäume. Die Polizei musste eine geplante „Aktion scharf“ in Wiener Neustadt abbrechen.

In der Bezirksstadt Waidhofen an der Thaya hieß es gestern „Land unter“. An mehreren Straßenstellen wurden die Kanaldeckel herausgedrückt und mussten schließlich von der Feuerwehr gesichert werden. Auf der Bundesstraße 5 kam es ebenfalls zu einer kleineren Vermurung, und im Ortsteil Matzles rissen die Wassermassen sogar Schlamm und Geröll von Feldern mit und versperrten so die Ortsdurchfahrt. Während die Überflutungen im Landesnorden schnell unter Kontrolle waren, dauerten die Unwettereinsätze beispielsweise in Maria Enzersdorf, Bezirk Mödling, noch am Sonntag an. Zwischen der örtlichen Hohe-Wand-Straße und Donaustraße war ein Baum umgestürzt und blockierte den Geh- und Radweg. Verletzt wurde zum Glück aber niemand.

Während die Feuerwehren also vollen Einsatz zeigten, machte das Sturmtief der Polizei in Wiener Neustadt einen Strich durch die Rechnung. Am Samstagabend wollte man eigentlich noch eine Schwerpunkt-Kontrolle gegen die berüchtigte Auto-Tuning-Szene am Stadtrand starten. „Gudrun“ entpuppte sich aber als Schutzengel für die Asphalt-Rowdys und machte das Planquadrat sinnlos. Die Beamten rückten ab und verbrachten die einsatzreiche Nacht mit anderen Tätigkeiten. „Wir bleiben aber dran“, so ein Ermittler.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
17° / 27°
stark bewölkt
17° / 26°
bedeckt
18° / 29°
wolkig
16° / 28°
wolkig
13° / 26°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.