Do, 19. Juli 2018

Fußball-Erste-Liga

18.08.2010 13:33

Hartberger feierten nach 0:1 noch ihre Premiere - endlich!

Hartberg hat den ersten Sieg im Sack - die Oststeirer schlugen die Vienna am Dienstagabend mit 3:1 und gaben damit die rote Laterne in der Ersten Liga an Gratkorn ab. Die Fuchs-Truppe spielte gegen Austria Lustenau nur 2:2 - Parapatits rettete den Gratkornern in der vierten Minute der Nachspielzeit den Punkt. Die Admira ist nach einem 3:0-Sieg gegen Grödig Leader.

Hartberg – Vienna 3:1 (2:1). – Es begann schlecht, doch diesmal gab's für die Hartberger ein Happy-End! Denn die Oststeirer drehten die Partie gegen die Vienna um. Dabei lief man nach fünf Minuten einem 0:1-Rückstand hinterher, nachdem Hosiner mit einem Heber über Schober auf 1:0 für die Döblinger gestellt hatte.

Aber die Friesenbichler-Elf schlüpfte diesmal nicht in die Rolle des Verschwenders, sondern nützte endlich die Chancen: Omladic knallte einen Freistoß an die Latte, den Abpraller versenkte Tauschmann per Kopf (21.). Und vor dem Pausenpfiff traf Rakowitz nach Hopfer-Solo zum 2:1 (42.). Danach waren Höhepunkte rar, strömender Regen war Spielverderber. Aber baden ging die Vienna - Puntigam machte den Sack zu - 3:1 (77.).

Gratkorn – Austria Lustenau 2:2 (1:0). – Die Gratkorner machten sich selbst das Leben schwer. Parapatits brachte die Fuchs-Elf zwar schon in Minute sechs erstmals in dieser Saison in Front und danach hatte man die Lustenauer auch im Griff. Allerdings verfielen Windisch & Co. nach dem Wechsel wieder in ihren alten Trott - Kampel drehte binnen drei Minuten (69., 72.) die Partie.

Am Ende gab's dennoch einen Punkt für den FCG: Parapatits verlängerte in Minute 94 einen Kröpf-Freistoß zum 2:2.

von Georg Kallinger und Stefan Hausegger, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.