23.05.2020 06:00 |

Klimastudie fertig:

Mehr Grün macht Stadt robuster gegen Hitze

Die Aussichten sind schweißtreibend: Wenn nicht gegengesteuert wird, steigt die Zahl der Hitzetage in der Stadt von derzeit 5,2 bis 2050 auf 13 Tage! Salzburg steht wie berichtet an der Spitze einer Klimastudie über Kleinstädte. Jetzt sind die Ergebnisse da. Kernpunkt: Mehr Grün, auch am Dach oder an den Fassaden. Und mehr helle Flächen.

Dicht bebaute Zonen wie das Gewerbegebiet Schallmoos sind besonders hitzeanfällig. Ohne Notbremse rechnen Forscher dort mit 13 Hitzetagen im Jahr bis 2050. In einer „Green City“ (Bäume, Gründächer) könnte das auf fünf Tage reduzieren werden. Kommen auch noch mehr helle Flächen dazu, die die Sonne besser reflektieren, sind es nur drei Tage jenseits der 30 Grad.

Maßnahmen für eine hitzerobuste Stadt


Das Projektkonsortium (Zentralanstalt für Meteorologie, Umweltbundesamt und verschiedene Forschungseinrichtungen) gibt jetzt konkrete Tipps. „Wir werden die Widerstandsfähigkeit der Stadt gegen den Klimawandel und auch die Lebensqualität weiter erhöhen“, verspricht Stadt-Vize Barbara Unterkofler (VP), dass das nicht nur Theorie bleibt. Einige Hausaufgaben hat die Stadt schon erledigt. 220 Bäume wurden allein im Vorjahr durch das städtische Gartenamt gepflanzt. Unterkofler: „Wo es sinnvoll ist, schreiben wir bei Bauprojekten Gründächer vor.“ Auch ein neues Förderprogramm für intensiv begrünte Dachflächen ist im Aufbau. Schutzflächen wie Grüngürtel oder Wald bleiben in Zukunft unangetastet.

Die Zukunftsszenarien zeigen: Bei richtiger Planung könnten die dicht bebauten Gebiete wie auch der Bereich Reithofferstraße in Maxglan sogar kühler werden als bisher. Auch das direkte Stadtumfeld (das geht bis Freilassing) könnte profitieren.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.