21.05.2020 22:00 |

Nach Lockerung:

Kirchen füllen sich langsam wieder

Langsam beginnt auch im Pfarrleben eine neue Normalität: Christi Himmelfahrt war das erste Hochfest, das seit den Lockerungen zelebriert wurde. Es fehlten die stolzen Gesichter der Erstkommunion-Kinder. Geistliche sorgten aber überall behutsam für Anpassungen. In den Kirchenbänken wurde Abstand gewahrt.

In der Stiftskirche von St. Peter fielen zu Christi Himmelfahrt liebgewonnene Traditionen aus: „Die Bittgänge können wir heuer nicht machen“, informierte Pater Johannes. Und auch der Auferstandene, eine Christusfigur aus Holz, die bisher am Ende der Messe von vier Mönchen hinausgetragen wurde, musste früher weichen. Ansonsten drängen schon einmal bis zu 250 Gläubige in die Kirche, jetzt konnten nur 100 Platz nehmen. Auch der zweite Gottesdienst, der eigentlich in der Michaelskirche stattfindet, übersiedelte hierher.

„Haben wir Mut“, so der Appell von Erzbischof Franz Lackner bei seiner Predigt im Dom mit Blick auf das bevorstehende Pfingstfest.

Die Freude war in allen Pfarren groß, dass zumindest auf Abstand wieder gemeinsame Feiern möglich sind. Pfarrer Roland Peter Kerschbaum in Elsbethen vermisste die Erstkommunion-Kinder: „Es gab ja auch keine Runden bei den Tischmüttern. Wir mussten alles verschieben.“

Eigene Pfarr-Masken und Platz-Kärtchen


In Zell am See ließ Pfarrer Christian Schreilechner sogar eigenen Mund-Nasen-Schutz mit Pfarr-Logo nähen. Und in den Kirchenbänken wies er die Gläubigen sanft mit Kärtchen auf erlaubte Plätze hin. Die Kirche war locker gefüllt.

Und in der Basilika von Mariapfarr läuft nach Christi Himmelfahrt schon wieder der Wallfahrtsbetrieb an: „Die ersten kleinen Gruppen melden sich schon an“, berichtet Pfarrer Bernhard Rohrmoser.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.