20.05.2020 11:15 |

#derhinternklebtfest

Natascha Ochsenknecht fuhr nackt mit der Bahn

Auf der Zugfahrt nach Köln kam Natascha Ochsenknecht am Dienstag ordentlich ins Schwitzen. Sogar so sehr, dass sie alle Hüllen fallen ließ und es sich nackt im ICE bequem machte. „Es gab keine andere Lösung“, witzelte die Ex-Gattin von Schauspieler Uwe Ochsenknecht auf Instagram.

Dabei hatte alles eigentlich ganz harmlos begonnen. Auf Instagram kündigte Natascha Ochsenknecht an, dass sie für die Aufzeichnung einer TV-Show mit dem ICE auf dem Weg nach Köln sei. Da war sie noch dick eingehüllt in einen Sweater, dem sie sich aber schon bald entledigen würde.

Denn schon auf dem nächsten Foto, das nur kurze Zeit später auf Instagram online ging, saß die 55-Jährige nur noch im Trägerleiberl neben dem Zugfenster. „Wenn es so weitergeht, komme ich nackt in Köln an. Temperatur im Zug gefühlte 35 Grad“, schrieb sie zu dem Selfie und fügte die Hashtags #wolltihreuchdaswirklichantunmichnacktimzugsitzenzusehen und #klimaan #odernackt hinzu.

Doch irgendwie schien niemand die Drohung der TV-Persönlichkeit ernstzunehmen. Bereits ein Insta-Foto weiter ließ Ochsenknecht nämlich nackte Tatsachen sprechen - und zeigte sich nun scheinbar komplett entblößt. „Danke an die Deutsche Bahn: Gewichtsverlust durchs Schwitzen - 3,8 Kilo“, erklärte sie - und fügte frech hinzu: „Die Anzeige wegen ,NACKT‘ Bahn fahren könnt ihr Euch dann bitte auch sparen, es gab keine andere Lösung.“

Immerhin habe sie alle gewarnt, setzte das Ex-Model nach, und ließ in den Hashtags zudem wissen: „Ledersitze sind für nackt sitzen nicht geeignet“, denn „der Hintern klebt fest“.

An dem kleinen Stiptease im Zug hatten Ochsenknechts Fans jedenfalls jede Menge Freude. „Da freut sich der Kontrolleur“, „Du bist der Knaller“, „Wo bleibt das Foto vom Aussteigen?“ oder „Ne, hast du nicht gemacht, oder?“, kommentierten sie munter den „nackten“ Schnappschuss. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.