Wo wird 2021 gespielt?

UEFA verschiebt EM-Sitzung - aber Glasgow bereit

Der Fußball-Europaverband UEFA hat seine Exekutivkomitee-Sitzung vom 27. Mai auf 17. Juni verschoben. Es seien noch einige Punkte betreffend einer kleinen Anzahl vorgeschlagener Veranstaltungsorte der von 2020 auf 2021 verschobenen Männer-EM offen, teilte die UEFA mit. Glasgow will allerdings unbedingt ein Austragungssort bleiben.

Die EM hätte zum 60-jährigen Turnierjubiläum in diesem Sommer erstmals in zwölf Ländern stattfinden sollen - in den Städten München, Bilbao, Amsterdam, Baku, Bukarest, Budapest, Kopenhagen, Dublin, Glasgow, Rom, Sankt Petersburg und London. Die finale Entscheidung, welche Austragungsorte für 2021 bleiben, wird das UEFA-Exekutivkomitee nun am 17. Juni verlautbaren. Bilbao ist laut Berichten fraglich.

Glasgow bleibt hingegen nach Angaben der Stadt-Organisatoren Austragungsort der um ein Jahr verlegten Fußball-EM. Nach den Spekulationen am Wochenende wolle man klarstellen, dass die schottische Metropole ihre Position als Gastgeber erneut bestätigt habe, teilte die Local Organising Structure Glasgow am Montag mit.

Wegen der Corona-Pandemie wurde die EM der Männer auf den Zeitraum vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 verlegt. In einem am Wochenende veröffentlichten Interview hatte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin „Probleme“ bei drei der zwölf geplanten Austragungsstädte angesprochen und eine Reduzierung der Gastgeberländer auf acht nicht ausgeschlossen.

Die EM hätte zum 60-jährigen Turnierjubiläum in diesem Sommer erstmals in zwölf Ländern stattfinden sollen - in den Städten München, Bilbao, Amsterdam, Baku, Bukarest, Budapest, Kopenhagen, Dublin, Glasgow, Rom, Sankt Petersburg und London. Die finale Entscheidung, welche Austragungsorte bleiben, will das UEFA-Exekutivkomitee am 27. Mai treffen. Bilbao steht laut Berichten infrage.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.