„Alle heimgeschickt“

Corona-Fälle für Horvath „nur Frage der Zeit!“

Die positiven Corona-Fälle bei Dynamo Dresden kamen für den Wiener Sascha Horvath nicht überraschend ++ Der Ex-U21-Teamspieler immerhin wurde negativ getestet ++ DFL-Chef Christian Seifert ist aber weiter zuversichtlich: „Das ist kein Rückschlag!“

Der Schock sitzt tief und die Nachricht machte die Vorfreude auf den anstehenden Bundesliga-Restart am 16. Mai mit einem Schlag zunichte. „Wir kamen alle noch normal zum Team-Training. Plötzlich wurde jeder Spieler nach der Besprechung heimgeschickt. Ich konnte es einfach nicht glauben“, seufzt der 23-jährige Sascha Horvath. Der mit Zweitligist Dynamo Dresden nach zwei weiteren positiven Fällen (insgesamt sind es schon drei) die nächsten zwei Wochen in Quarantäne verbringen muss.

„Dieses Szenario war für mich nur eine Frage der Zeit. Weil die Ansteckungsgefahr viel zu hoch ist. Du kannst dir das Virus schon ohne Probleme beim Einkaufen einfangen und hast dann im Mannschaftstraining den ständigen Körperkontakt“, meint der Wiener. Die beiden ersten Partien in Liga 2 wurden bereits verschoben. Heute stehen die nächsten Tests an. Bei Horvath fielen alle bisher negativ aus. Zudem ist Dresden im ständigen Austausch mit dem Gesundheitsamt, das in den kommenden Tagen mehr Klarheit verschaffen soll. „Ich hoffe, dass die gesunden Kicker an der frischen Luft laufen oder im besten Fall wieder zusammen trainieren dürfen“, sagt der Ex-U21-Teamspieler.

„Kein Rückschlag“
DFL-Chef Christian Seifert sieht den Vorfall locker. „Das ist kein Rückschlag, denn es war klar, dass das passieren kann.“ Auch der Zeitdruck lässt Seifert (noch) kalt. „Wir wollen die Saison bis zum 30. Juni beenden. Nun sehen wir vor, dass die Relegation auch in den Juli gehen kann. Wir haben noch einen Puffer!“ Während Austria-Sportdirektor Ralf Muhr mit Spannung auf dieses Thema in Österreich blickt. „Das wird der Knackpunkt sein, wie wir mit so einem heiklen Thema umgehen werden!“

Lukas Schneider, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.