08.05.2020 06:15 |

AK-Experte erklärt

Blumenkistl-Regel gilt für alle Mieter

Lebhafte Diskussionen hat die „Blumenkistl-Verordnung“ in den Klagenfurter Gemeindewohnungen ausgelöst. Mieter verstehen nicht, warum sie nach Jahrzehnten die Blumenkästen so anbringen müssen, dass diese nach innen hängen. Laut Mietrechtsexperten gelte das zwar schon lange, werde aber kaum überprüft.

Michael Tschamer von der Arbeiterkammer vergleicht Balkonkisterln mit Sat-Schüsseln: „Sie sind eine Veränderung der Außenfront und deshalb nur in Absprache mit dem Vermieter erlaubt. Dieser wiederum muss für die sogenannte Verkehrssicherheit sorgen und haftet deshalb auch bei Unfällen.“

Wenn ein hinunterfallender Balkonkasten in einem Mietshaus Schaden anrichtet, trägt die Gebäudehaftpflichtversicherung des Vermieters die Folgen. Tschamer: „Die Stadt Klagenfurt hat mit ihrer Ermahnung der Mieter auf einen Unfall in Tirol reagiert. Vermieter dürfen verlangen, dass Verschönerungen erneuert oder anders angebracht werden.“

Das Gesetz gelte für Mietwohnungen in ganz Österreich; auch bei Genossenschaften oder Privatvermietern. Jeder Vermieter sei angehalten, die Sicherheit regelmäßig zu überprüfen. „Kontrollen von Hunderten Balkonen sind jedoch nicht einfach.“ Tschamer rät, mit Aushängen in den Häusern an die Regeln zu erinnern.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol