Ganzes Land betroffen:

Corona als letzter Akt für Kultur?

Von Grafenegg über Klosterneuburg bis nach Purkersdorf: Kulturelle Sommer-Schmankerln scheinen aufgrund strenger Sicherheitsregeln nahezu undurchführbar zu sein

Absagen wird es wohl hageln: Aufgrund der Corona-Krise überlegt ein Großteil der Sommertheater-Standorte heuer den Vorhang zu zu lassen. Für Niederösterreich mit seinen unzähligen Standorten ein herber Schlag. Derzeit warten zwar noch viele ab – von der Felsenbühne Staat über die Sommerspiele Melk bis zum Musicalsommer Melk. Um den Bestand der Spielstätten von Stockerau bis Sitzenberg zu halten, wird die Landesregierung heuer Fördermittel fließen lassen – auch dann, wenn nicht oder nur eingeschränkt gespielt wird.

Viele Veranstalter warten derzeit noch ab
„Ob und in welcher Dimension heuer Theater oder Konzerte gespielt werden können, ist für alle Veranstalter schwierig und herausfordernd, wiewohl die Entscheidung darüber den Veranstaltern selbst obliegt. Unsere Aufgabe als Land Niederösterreich ist es jedenfalls, die Veranstalter und damit verbunden auch die Kulturschaffenden nicht im Stich zu lassen.“ Man wolle damit sicherstellen, dass die kulturell und touristisch wichtigen Spielorte in Niederösterreich überleben können.

Werner Auer, Obmann des Vereines Theaterfest: „Das Land setzt einen ersten, wichtigen Schritt. Die vielen offenen Fragen bezüglich der Abhaltung und auch der finanziellen Absicherung aller Beteiligter, sowie die unterschiedlichen Vorlaufzeiten, Spieltermine und Organisationsstrukturen kann nur die Bundesregierung beantworten. Nun ist aber auch der Bund gefordert, faire und schnelle Hilfe zu gewährleisten.“ Mikl-Leitner in Richtung Bund: „Hier geht es um die Existenz jedes Einzelnen, es geht um deren Familien, die nichts dafürkönnen, dass auf Grund der Pandemie Vorstellungen ausfallen“, fordert die Landeshauptfrau.

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
9° / 12°
starker Regen
7° / 13°
Regen
10° / 12°
Regen
11° / 13°
Regen
5° / 10°
Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.