JA zu Neustart

Rangnick: „Signalwirkung für die Gesellschaft“

Ralf Rangnick hat sich für einen Neustart der deutschen Fußball-Bundesliga ausgesprochen. Es sei gut, wenn man „Dinge, die einem ans Herz gewachsen sind, wieder erleben kann“, sagte Rangnick in einem SWR-Interview. „Ich glaube, dass das eine große Signalwirkung für die Gesellschaft haben würde.“ Der 61-Jährige arbeitet derzeit als globaler Fußball-Chef des Konzerns Red Bull.

Der frühere Salzburg- und Leipzig-Sportdirektor sagte weiter: „Es wird kein einziger Mensch weniger getestet werden, weil die Bundesliga fortgeführt wird.“ Die DFL hat nach eigenen Angaben für den Fall der Wiederaufnahme des Spielbetriebs eine Kooperationsvereinbarung mit insgesamt fünf Laborverbänden abgeschlossen, die versichert hatten, dass die derzeitigen Kapazitäten ausreichend sind und durch Covid-19 keine Limitierung der Testkapazitäten auftreten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten