Weniger Äcker:

Kornkammer ohne Zukunft? Immobilienmarkt rentabler

Die Versiegelung von Grund und Boden nimmt immer stärker zu. Während in der aktuellen Situation viele Experten die Wichtigkeit der Nahrungsmittelproduktion unterstreichen, verschwinden aber zahlreiche Äcker. Im Tullnerfeld wurden in nur fünf Jahren umgerechnet fast 100 Fußballfelder Land verbaut oder umgewidmet. 

Große Zahlen, aber wenig Strategie. So lässt sich die Bebauung in den großen Anbaugebieten des Landes zusammenfassen. Egal, ob March- oder Tullnerfeld, die Bauvorhaben für Wohnbauten und Firmenareale nehmen weiter zu. Vor allem in der zweiten Kornkammer des Landes, dem Tullnerfeld, wurden zwischen den Jahren 2013 und 2018 mehr als 34,5 Hektar Land verbaut. Neben bestehenden Widmungsreserven wurde südlich der Donau aber vor allem auf neue Umwidmungen gesetzt. Umgerechnet rund 48 Fußballfelder sind mittlerweile ebenfalls als Baugrund deklariert. Bei insgesamt 22.500 Hektar Ackerland zwar noch nicht existenzbedrohend, aber ein Signal für die Entwicklung.

„Zahlreiche Bauern schicken ihre Kinder bereits lieber in technische als in landwirtschaftliche Schulen. Baumeister und Architekten sind nämlich sehr gefragt“, erklärt ein Landwirt aus dem Bezirk. Das Geschäft steigt jedenfalls enorm an.Bei Grundstückspreisen wird in den Umlandgemeinden der Messestadt Tulln übrigens schon mit 150 bis 200 Euro pro Quadratmeter gerechnet. Allein dadurch habe sich schon ein Markt mit einem Volumen von mehr als 55 Millionen Euro gebildet, und der gehe ohne Widerrede weiter, lautet das Fazit. Für die so wichtige Lebensmittelproduktion hat diese Entwicklung wohl keinen Platz mehr übrig, Importe aus Osteuropa sind die Zukunft, heißt es.

Josef Poyer
Josef Poyer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-1° / 1°
leichter Schneefall
-0° / 1°
leichter Schneefall
-0° / 2°
stark bewölkt
1° / 2°
bedeckt
-2° / -0°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)