Wohl ab Dienstag

Osttirol: Temporäre Straßenöffnung nach Felssturz

Tirol
19.04.2020 18:42

Nach einem Felssturz am vergangenen Dienstag bleibt das hintere Defereggental in Osttirol vorerst weiter gesperrt. Wenn es die Sicherheit zulässt, soll die L25 Defereggentalstraße aber ab dem kommenden Dienstag zwischen dem Mellitztunnel und der Mellitzgalerie im Gemeindegebiet von St. Veit temporär zwischen 6.00 und 8.00 Uhr sowie 18.00 und 20.00 Uhr wieder befahrbar sein, teilte das Land am Sonntag mit.

Beobachtungsposten sollen die einspurige Passierbarkeit des betroffenen Straßenabschnittes regeln, hieß es nach einem Lokalaugenschein mit Fachexperten, Landesgeologie, Baubezirksamt und Bürgermeistern. Ob am Dienstag wirklich geöffnet werden kann, werde sich am Montag weisen.

Versorgung mit Hubschrauber
Bereits Montagfrüh soll mit der Versorgung der beiden betroffenen Gemeinden St. Veit und St. Jakob begonnen werden. Lebensmittel und für Bereiche der Grundversorgung nötige Güter werden mit dem Hubschrauber in die Gemeinden gebracht.

Symbolbild (Bild: Christof Birbaumer / Kronenzeitung)
Symbolbild

Die Abräumarbeiten an der Abbruchstelle wurden laut Land inzwischen abgeschlossen. Eine weitere Räumung sei nach Einschätzung der Landesgeologie derzeit aber nicht möglich. Am Dienstag waren rund 100 Kubikmeter Gestein in die Schwarzach gestürzt. Der Bach wurde dadurch aufgestaut und unterspülte die Defereggentalstraße.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele