Salzburger mit Tests

Bullen legen los: „Macht uns allen große Hoffnung“

Fußball National
19.04.2020 07:35

Der Meister fiebert dem geplanten Wiedereinstieg entgegen. Zeit der öden „Orientierungsläufe“ ist somit vorbei. Aktuell laufen die  Corona-Tests bei den Bullen. Aber erst ein Bescheid der Bundesregierung am Montag bringt Trainingsklarheit.

Wer zuletzt durch Salzburg und Umgebung schlenderte, konnte sie nicht übersehen: die rasenden Bullen. Alleine im Süden Salzburgs arbeiten etwa Kapitän Ulmer, Vallci und Junuzovic Tag für Tag ihr Heim-Trainingspensum im Grünen ab. Bei einem jüngeren Kicker soll dem Vernehmen nachaus einer Laufeinheit gar einungeplanter Orientierungslauf geworden sein - falsche Abzweigung im Waldstück.

(Bild: GEPA pictures)

Ab Dienstag „Trainingsalltag“?
Ab Dienstag dürfte beim amtierenden Meister aber nach über fünf Wochen Pause in gewohnter Umgebung endlich wieder so etwas wie ein Trainingsalltag einkehren, die Zeit des monotonen Sportuhr-Sports vorbei sein. Wobei klar ist, dass von normal keine Rede sein kann!

(Bild: Red Bull/Gepa)

Was auch immer der für Montag erwartete Bescheid der Bundesregierung enthält - Ulmer und Co. müssen sich „dank“ Corona mit einer langen Liste neuer Vorschriften anfreunden. „Um genau Bescheid zu wissen, warten wir den Montag ab“, wollte Jesse Marsch, der mit seinem Trainerteam bereits am Freitag erste Details ausarbeitete, gestern noch nicht zu viel verraten. Klar war indes zumindest:

(Bild: Fotomontage/Bilder: Gepa)

Trainiert wird auf den fünf Plätzen in Taxham, als Umkleideräume werden jene im Stadion benutzt.  Vier bis maximal fünf unterschiedliche Trainingsgruppen werden zeitversetzt - theoretisch mit eigenen, fixen - Trainern schwitzen.

Gestern starteten Covid-19-Testungen. Bis Dienstag sollten 60 Prozent der Kickerüberprüft sein.

(Bild: Andre Ramalho)

Dank der Aussicht, mit Kumpels und Ball arbeiten zu können, sind diese Maßnahmen aber nur ein Kindergeburtstag. „Dass es losgeht, macht uns echt Hoffnung“, war Ramalhos (oben im Bild beim Trainieren mit seinem Hund) Grinsen beim Supermarkt-Einkauf sogar hinter der Schutzmaske hochansteckend.

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele