18.04.2020 07:30 |

Entscheidung Mitte Mai

Die Sommerfestspiele stehen vor dem Aus

Keine Großveranstaltungen bis Ende August. Trotzdem soll eine Entscheidung über die Salzburger Festspiele erst Mitte Mai fallen. Die Corona-Lage macht aber eine Durchführung kaum vorstellbar.

Bei ihrer Definition von Großveranstaltung blieben Vizekanzler Kogler und Kulturstaatssekretärin Ulrike Lunacek am Freitag vage. „Es betrifft Events wie Musikfestivals, an denen viele Menschen stehend teilnehmen“, so Kogler. Das sei viel Lärm um nichts gewesen, kommentierte SPÖ-Kultursprecher Thomas Drozda den Auftritt. Erst Mitte Mai wollen Kogler und Lunacek neue Veranstaltungs-Lockerungen verkünden – falls die Infektionen weiter sinken: Events mit fixen Sitzplätzen und je einem Gast auf 20 Quadratmetern könnten möglich sein. Eine Absage der Salzburger Festspiele ließen sie sich nicht abringen. Wie sollen diese mit der Meter-Regel ablaufen?

„Es ist fraglich, ob so etwas wirtschaftlich rentabel wäre“, so Kogler. Man sei in Kontakt mit der Festspieldirektion und dem Land. „Es ist keine nette Vorstellung, wenn im Festspielhaus nur alle paar Meter Gäste sitzen. Heute ist aber nicht der Tag für eine Absage“, hieß es aus dem Büro des Landeshauptmanns. Auch Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler blieb eisern: „Ich sage die Festspiele heute auf keinen Fall ab.“ Kogler erwähnte, dass sich manche Veranstalter wohl gewünscht hätten, man nehme ihnen die Entscheidung ab.

Dann greift höhere Gewalt. Sie haften nicht für freie Verträge. „Es hängt davon ab, was in den Verträgen geregelt ist. Stichwort Ausfallklausel“, sagt Georg Graf, Rechtsprofessor an der Uni Salzburg. Die Klausel ist bei solchen Verträgen üblich. Ob die Festspiele unter jenen waren, die auf Absagen gehofft hatten, blieb unbeantwortet: „Manche haben sich gemeldet und nachgefragt. Mehr gibt es nicht zu sagen“, so aus dem Büro Lunaceks.

Christoph Laible
Christoph Laible
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.