Coronavirus in OÖ

Positiver Teil: Bessere Luft durch Corona-Shutdown

Man hat sie gesehen, die Satellitenbilder großer asiatischer Städte, über denen wegen des Corona-Lockdowns nach kurzer Zeit kaum mehr eine Smog-Glocke hängt. In natürlich kleinerem Maßstab gilt das auch für Linz und Oberösterreich, zeigt eine Analyse des Umweltressorts des Landes für die „OÖ-Krone“.

Die Belastung mit Stickstoffdioxid, ein wichtiger Indikator für die Luftverschmutzung durch den Verkehr, hat sich an „berüchtigten“ Messstationen kräftig reduziert – siehe Grafik mit den Mittelwerten der angegebenen Zeiträume. In Linz-Römerberg, die für mögliche EU-Strafzahlungen relevante Station, beträgt die Reduktion 33,7 Prozent. In Enns-Kristein, wo der „Lufthunderter“ auf der A1 gesteuert wird, sind es 41 Prozent.

Lehren daraus ziehen
Umweltlandesrat Stefan Kaineder (Grüne) trumpft deswegen aber nicht auf: „Erste Priorität hat jetzt, die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen und alles zu tun, damit die Unternehmen gut über die Krise kommen und die Arbeitsplätze erhalten bleiben. Selbstverständlich werden wir in der Folge auch Lehren aus den Erkenntnissen dieser Ausnahmesituation ziehen und wirksame und nachhaltige Maßnahmen in Richtung Verbesserung der Luftqualität erarbeiten.“

Vekehr als Hauptverursacher
Klar ist aber für seine Experten: „Wir sehen, dass das geänderte Mobilitätsverhalten enormen Einfluss auf die Stickoxid-Belastung in Linz hat. Was ein weiterer Beleg dafür ist, dass Verkehr der Hauptverursacher von hohen Stickoxidwerten ist. Vor allem aber können die Linzer und Linzerinnen kurzfristig aufatmen, die jahrelang unter den hohen Schadstoffbelastungen leben mussten. Erklärtes Ziel muss sein, nachhaltig niedrige Stickoxidwerte sicherzustellen.“ Das ist natürlich auch für die Gesundheit wichtig, weil lange Belastung mit Luftverschmutzung bei vielen Menschen zu Lungenschäden führt. Diese erhöhen das Risiko einer Covid-19-Erkrankung.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.