13.04.2020 19:00 |

Zigarette als Ursache?

Spaziergängerin verhinderte Waldbrand in Bürmoos

Am Bürmooser See in Salzburg hat die Feuerwehr dank einer aufmerksamen Spaziergängerin am Samstag möglicherweise einen Waldbrand verhindert: Die Frau hatte Alarm geschlagen, weil sie Rauch bemerkt hatte.

Die Einsatzkräfte fanden zwei noch warme und mehrere abgekühlte Brandstellen - ob diese von achtlos weggeworfenen Zigaretten oder von kleinen Lagerfeuern stammen, war unklar.

Laut Polizei ist der Torfboden in dem betroffenen Bereich nahe des Seeufers stark ausgetrocknet. Die Feuerwehr Bürmoos wässerte daher die Brandstellen. Zwei Bäume wurden im Zuge der Löscharbeiten gefällt. Bei den Brandherden wurden leere Zigarettenpackungen gefunden. Die Ursache der Feuer konnte nicht mehr geklärt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol