„Ist es nicht wert!“

Infantino warnt vor verfrühtem Fußball-Neustart

Der Chef des Weltfußballverbandes FIFA, Gianni Infantino, hat vor einer verfrühten Wiederaufnahme des Spielbetriebs gewarnt!

Dies wäre verantwortungslos. „Kein Spiel, kein Wettkampf, keine Liga ist es wert, auch nur ein einziges Menschenleben zu riskieren“, sagt der Präsident des 211 Mitglieder zählenden Verbandes. Es solle kein Neustart erfolgen, wenn es keine 100-prozentige Sicherheit gibt. „Es ist besser, ein wenig länger zu warten, als irgendein Risiko einzugehen“, so der Schweizer. Die Gesundheit aller Beteiligten habe oberste Priorität.

FIFA kündigt vorzeitige Rate für Mitgliederverbände an
Die FIFA will übrigens ihren 211 Mitgliedsverbänden in der Corona-Krise finanziell helfen. So soll die Auszahlung einer zweiten Rate aus dem sogenannten Forward-Programm der FIFA vorzeitig an die nationalen Verbände ausgezahlt werden. Der Nachweis, ob 2019 und 2020 die Kriterien zum Erhalt der Gelder erfüllt wurden, entfällt. Dem muss noch der zuständige Ausschuss zustimmen. Auf dem FIFA-Kongress im Juni 2019 in Paris war angekündigt worden, dass bis 2022 umgerechnet 1,61 Milliarden Euro (1,75 Milliarden US-Dollar) durch das Forward-Programm an die Mitgliedsverbände und sechs Konföderationen fließen.

In einer Videobotschaft an die Mitgliedsverbände sagte Infantino, dass innerhalb der FIFA über die finanziellen Folgen auf den gesamten Fußball bereits beraten werde. „Sie können sich darauf verlassen, dass wir zur Stelle sind und dass wir gemeinsam Lösungen finden werden“, versprach der Schweizer. „Wir werden Sie nicht allein lassen. Die Welt wird wissen, wohin das Geld fließt, und, was ebenso wichtig ist, warum das Geld dorthin fließt.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten