Minus 20 Prozent

Virus-Sparpaket für Hinteregger, Ilsanker & Hütter

Wegen der finanziellen Auswirkungen der Corona-Krise hat nun auch Eintracht Frankfurt ein Maßnahmenpaket beschlossen! Vorstand, Lizenzspieler (so auch die Österreicher Martin Hinteregger und Stefan Ilsanker), die sportliche Leitung und das Betreuerteam des deutschen Fußball-Bundesligisten um Cheftrainer Adi Hütter verzichten drei Monate auf 20 Prozent ihres Gehalts.

Gleiches gelte auch für die Geschäftsführung und die bezahlten Präsidiumsmitglieder, teilte der Klub am Donnerstag mit. Darüber hinaus wird etwa ein Drittel der Beschäftigten der Fußball-AG in Kurzarbeit gehen. Zudem verzichtet die weitere Belegschaft freiwillig auf Gehalt.

Dank dieser Maßnahmen könne laut Finanzvorstand Oliver Frankenbach eine kurzfristige Finanzlücke von mindestens 15 Millionen Euro annähernd geschlossen werden. „Die Gespräche mit den Spielern waren sehr positiv. Alle haben ein großes Verständnis und Gefühl für ihre Rolle und ihre Verantwortung“, sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.