Coronavirus in OÖ

Erstmals mehr Genesene als aktuell Erkrankte in OÖ

Bis jetzt gab‘s in Oberösterreich 22.000 Corona-Tests. Nur neun Prozent der Verdachtsfälle in Oberösterreich waren bisher positiv. Auch die Anrufe bei Gesundheitshotline 1450 von 2000 auf 600 pro Tag gesunken. Sehr erfreulich: Donnerstagmorgen wurden erstmals in Oberösterreich mehr Genesene als aktuell Erkrankte gemeldet. 1069 Landsleute haben mittlerweile das Virus erfolgreich besiegt, 950 leiden aktuell noch darunter. (Stand 9. April/ 8 Uhr)

Die Maßnahmen zeigen Wirkung! Das zeigt auch der Blick auf die Anzahl der Corona-Tests. Insgesamt wurden bisher 22.000 Oberösterreicher auf Covid-19 getestet, neun Prozent davon waren positiv. Am Beginn der Krise lag die Testzahl zwischen 300 und 500 pro Tag. Am Höhepunkt, vor einer Woche, gab’s täglich 1600 Tests, mittlerweile ist die Zahl auf 1000 gesunken. Auch die Anrufe bei der Hotline 1450 gehen zurück. Zu Spitzenzeiten wollten 2000 Anrufer täglich Hilfe, derzeit rufen etwa 600 Landsleute an.

„Unbedingt weiter an die Maßnahmen halten“
Laut Land OÖ habe die Aufklärung Wirkung gezeigt, die Bevölkerung kontaktiere 1450 nur mehr, wenn tatsächlich Symptome vorliegen. Es sei aber wichtig, weiterhin die Maßnahmen einzuhalten, um erfolgreich gegen die Verbreitung vorgehen zu können.

Aktuelle Zahlen
Infiziert sind derzeit (Stand 9. April, 8 Uhr) 950 Oberösterreicher, 29 sind leider verstorben. Hier alle Bezirke im Überblick:

  • Linz 136
  • Steyr 33
  • Wels 22
  • Braunau 80
  • Eferding 28
  • Freistadt 43
  • Gmunden 30
  • Grieskirchen 41
  • Kirchdorf 17
  • Linz-Land 78
  • Perg 71
  • Ried 18
  • Rohrbach 52
  • Schärding 23
  • Steyr-Land 87
  • Urfahr-Umgebung 126
  • Vöcklabruck 41
  • Wels-Land 24

Lisa Stockhammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.