07.04.2020 11:12 |

Der Vorhang fällt

Das verfrühte Ende der steirischen Kultursaison

Das Kulturjahr, wie wir es kennen, wurde durch die Verlängerung des Veranstaltungsverbots durch die Bundesregierung bis Ende Juni auch in der Steiermark im Kern erschüttert. Schauspielhaus, Oper und Next Liberty müssen die Saison beenden, die styriarte kann im besten Fall noch das halbe Programm zeigen. Und auch für viele weitere Veranstalter fällt das Frühjahrsprogramm komplett aus.

Der Vorhang ist gefallen. Für die Bühnen Graz ist die Saison mit der Entscheidung der Bundesregierung, alle Veranstaltungen bis Ende Juni zu untersagen, nun offiziell zu Ende. Genau bis Ende Juni wird am Schauspielhaus, der Oper und dem Kinder- und Jugendtheater Next Liberty normalerweise gespielt: „Grundsätzlich bemühen sich die Bühnen Graz gemeinsam mit ihrem jeweiligen Ensemble und mit allen Gästen auf der Bühne, Ersatztermine für entfallene Vorstellungen anbieten zu können“, verkündet man. Doch vieles wird man wohl auch schlicht und ergreifend streichen müssen.

Wirtschaftlich dürfte man die Krise wohl einigermaßen durchtauchen - dank des Kurzarbeit kommt man ohne Kündigungen aus. Vielmehr stellt man sich nun die Frage, wann man wieder mit Proben beginnen kann und damit im Herbst zumindest einen termingerechten Start in die nächste Saison ermöglichen kann.

Zweigeteilte „styriarte“ sucht nach Alternativen
Vor eine besonderen Herausforderung steht man auch be der styriarte, die von 15. Juni bis 15. Juli stattfinden hätte sollen - und nun zumindest zur Hälfte abgesagt werden muss.

Das Festival unter dem Motto „Geschenke der Nacht“ soll aber nicht pauschal der Krise geopfert werden, wie Intendant Mathis Huber bestätigt: „Wir werden alternative Wege entwickeln, mit unserer Kunst zum Publikum zu kommen, und wir werden versuchen, einen möglichst großen Teil unserer schönen Inhalte und unserer wunderbaren Musik zur Aufführung zu bringen. Geben Sie uns bitte Zeit bis Ende Mai.“

Konzerte abgesagt
Auch für den Musikverein Graz ist die Saison nun zu Ende - für einige Konzerte hat man bereits Ersatztermine gefunden, im September versucht man den Start in eine neue Saison. Die Spielstätten Graz haben zwar schon für viele abgesagte Konzerte Ersatztermine gefunden - wann man im Orpheum oder auf den Kasematten jedoch wieder die Tore öffnen kann, ist derzeit ungewiss.

Und auch viele kleinere Konzertveranstalter wie IndiePartment oder Platoo mussten alle geplanten Termine streichen - ob und wie man diese im Herbst nachholen kann, ist noch nicht klar. Aber es wird emsig daran gearbeitet.

Weitere Festivals der Regionen“ als Opfer
Das Theaterland Steiermark musste weitere Festivals der Regionen absagen - sowohl „artig klassisch“ in Straden als auch die „Theaterfabrik“ in Weiz hätten bis Ende Juni stattfinden sollen. Davor mussten schon der „Sommertraumhafen“ und die „Rabiatperlen“ in Deutschlandsberg abgesagt werden. Man hofft im Juli mit den Theatertagen Weißenbach weitermachen zu können.

Museen hoffen auf früheren Start
Im Universalmuseum Joanneum hofft man, bereits früher wieder einige Ausstellungen öffnen zu können, weil man hier ja den Zugang im Vergleich zu anderen Veranstaltungsräumen besser lenken und staffeln könne. Wann genau das sein wird, steht aber auch hier noch in den Sternen.

Christoph Hartner
Christoph Hartner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
11° / 24°
einzelne Regenschauer
11° / 24°
einzelne Regenschauer
11° / 25°
wolkig
12° / 25°
wolkig
9° / 23°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.