Neuer Stellenwert

Kraetschmer: „Wir stellen keinen an den Pranger“ 

Austrias AG-Vorstand Markus Kraetschmer über Solidarität, Kurzarbeit und violette Finanzen: „Für sehr, sehr viele ist die Situation existenzbedrohend“, meint er. Der Fußball bekommt einen neuen Stellenwert.

Stundenlange Telefonate mit Mitarbeitern, Sponsoren etc. - der Alltag von Austrias AG-Vorstand Markus Kraetschmer. Dazu gehörten die Gespräche bezüglich Kurzarbeit, nicht alle nahmen das Angebot an, öffentlich verurteilen will Kraetschmer niemand: „Wir stellen keinen an den Pranger!“ Profis kündigen? „Bei den befristeten Verträgen, die es gibt, sind die Gründe, die vorliegen, keine für eine Kündigung!“

Sehr freuen ihn die vielen positiven Reaktionen der Fans, die eine große Solidarität zeigen. Und im Hintergrund arbeitet man daran, die Liquidität mit allen Maßnahmen, die geboten werden (Kurzarbeit, Stundungen der Kredite etc.), zu halten. Dazu wird der Markt nach neuen Finanzierungsmöglichkeiten unter die Lupe genommen, gibt es Gespräche mit möglichen strategischen Partnern.

Haben Sie Angst?
Erschwerend: Niemand weiß, wie es weitergeht! Hat Kraetschmer daher Angst um die Austria? „Angst ist momentan der schlechteste Ausdruck, es ist aber kein Geheimnis, dass es für sehr, sehr viele eine existenzbedrohende Situation ist.“

Ein wenig Optimismus ist da: „Überstehen wir die Krise, dann hat der Profifußball einen anderen Stellenwert. Die Leute merken jetzt, wie sehr ihnen der Fußball fehlt, wie viel er ihnen gibt.“

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.