03.04.2020 17:00 |

Taten mitgefilmt

Mädchen betäubt und missbraucht - 11,5 Jahre Haft

Nach einer Serie von Missbrauchstaten an betäubten Mädchen und Frauen ist ein Mann aus dem deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen zu elfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Außerdem hat das Bochumer Landgericht am Freitag die anschließende Sicherungsverwahrung angeordnet - zum Schutz der Allgemeinheit. Die Taten hatte der 55-Jährige auf Video aufgenommen.

Im Prozess war der Mann aus Datteln bei Recklinghausen weitgehend geständig. Das Urteil lautete auf Vergewaltigung, Kindesmissbrauch, gefährliche Körperverletzung und Herstellung von Kinderpornografie.

„Gefährlicher Hangtäter“
„Es liegt auf der Hand, dass Sie ein gefährlicher Hangtäter sind“, sagte der Richter bei der Urteilsbegründung. Dafür müsse man nicht einmal Psychologie studiert haben. Die Neigung des Angeklagten, Frauen und Mädchen sexuell zu missbrauchen, sei so stark, dass es immer wieder zu weiteren Taten kommen könne.

Taten zwischen 2013 und 2018
Der angeklagte Briefzusteller hatte laut Urteil zwischen 2013 und 2018 mindestens sieben Mädchen und zwei Frauen betäubt, vergewaltigt oder anderweitig sexuell missbraucht. Dazu benutzte er Schlafmittel oder Antidepressiva, die ihm selbst verschrieben worden waren.

„Das war lebensgefährlich“
Die Opfer waren Freundinnen seines Sohnes oder Kinder von Frauen, die er über das Internet kennengelernt hatte. Drohten sie während der Missbrauchstaten wachzuwerden, wurde nachdosiert. „Das war lebensgefährlich“, sagte der Richter.

Einige der jüngeren Opfer wissen bis heute nicht, was überhaupt mit ihnen passiert ist. Dass die Taten stattgefunden haben, steht allerdings fest. Aufgefallen war die Missbrauchsserie, nachdem eines der betroffenen Mädchen am Tag nach einem Übernachtungsbesuch in der Wohnung des Angeklagten noch immer stark benommen war. Zum Schutz der Opfer fand der Prozess fast komplett unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.