02.04.2020 08:30 |

Wegen Datenschutz

Covid-19-Gesetz kappt den Ärzten Informationen

Das Covid-19-Gesetz wird von den Hausärzten kritisiert. Sie bekommen keine Informationen, ob Patienten am Coronavirus erkrankt sind.

Mit den Patienten kommt täglich der Coronavirus-Verdacht in die Ordinationen der Hausärzte. Sie befinden sich dadurch auf einer schmalen Gratwanderung, die zwischen ihrem Grundauftrag, Patienten Hilfe zu leisten, und dem Risiko der Ansteckung passiert. „Es ist wie Russisches Roulette-Spiel, dem wir uns selbst, unsere Mitarbeiter und die Patienten aussetzen. Gerade jetzt ist es wichtig, dass chronische Erkrankungen oder Schmerzen in den Praxen behandelt werden, bevor sie sich verschlechtern und eine Spitalseinweisung des Patienten erforderlich wird“, teilt ein Arzt aus dem Bezirk Innsbruck Land mit.

Infos werden nicht mehr weitergegeben
Laut mehreren Gesprächen, die die „Tiroler Krone“ mit niedergelassenen Ärzten im Tirol führte, liegt die Krux hierbei im am 16. März in Kraft getretenen Covid-19-Maßnahmengesetz begraben. Eine Ärztin aus dem Bezirk Kufstein erklärt dies folgendermaßen: „Ich wurde vom Bürgermeister informiert, wer in der Gemeinde infiziert ist. Seit der Covid-19-Verordnung werden aus Datenschutzgründen diese wichtigen Informationen nicht mehr weitergegeben. Da frage ich mich, ob die ärztliche Schweigepflicht keine Bedeutung mehr hat.“

„Das ist unverständlich“
Auch Günter Atzl, Kammeramtsdirektor der Tiroler Ärztekammer, ist dieser Umstand bekannt. „Letzte Woche wurde von einer Bezirkshauptmannschaft mitgeteilt, dass die Amtsärzte diese Daten nicht mehr weitergeben dürfen. Ein für mich unverständlicher Umstand, da ein leistungsfähiger niedergelassener Ärztebereich gerade in Zeiten von Covid-19 eine Schlüsselrolle einnimmt, damit die Spitäler nicht unnötig zusätzlich belastet werden. Wenn dieser Bereich der medizinischen Grundversorgung ausfällt, wird es in den Spitälern kritisch“, ist er überzeugt.

Der Innsbrucker Rechtsanwalt Peter Wallnöfer dazu: „Auf Basis des geltenden Rechtes ist es riskant, Daten ohne gesetzliche Ermächtigung weiterzugeben. Auch wenn legitime Interessen naheliegen“.

Hubert Berger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
7° / 18°
stark bewölkt
5° / 18°
stark bewölkt
5° / 13°
bedeckt
7° / 19°
stark bewölkt
6° / 20°
bedeckt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.