16 positive Fälle

Corona-Razzien in Innsbrucker Studentenheimen

Tirol
25.03.2020 06:30

16 positive Fälle wurden im Zuge von „Corona-Razzien“ in drei Innsbrucker Studentenheimen festgestellt. Weitere solche „Flächenuntersuchungen“ werden von der Stadt angedacht.

Mehr als 1000 Studenten aus aller Herren Länder harren derzeit in den insgesamt 31 Studentenheimen in Innsbruck aus. Einer der allerersten Coronafälle in Innsbruck trat in einem dieser Heime auf. Nun hielt die Stadt Innsbruck erneut Nachschau in drei Heimen und das Ergebnis spricht für sich: Von 171 getesteten Studenten waren 16 positiv.

(Bild: APA/EXPA/ERICH SPIESS)

Weitere Razzien sollen folgen
Sie wurden sofort unter Quarantäne gestellt. Infektionsherde waren meist Gemeinschaftsküchen und -sanitäreinrichtungen. Die Stadt will weitere dieser „Flächenuntersuchungen“ durchführen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele