15.03.2020 09:33 |

12-Jähriger ins Heim

Raub mit 4 Euro Beute: Afghane zu jung für Strafe

Fast noch ein Kind, verbreitete ein Afghane in Liezen Angst und Schrecken. Zuerst soll der Zwölfjährige mehrere Jugendliche mit einem Messer bedroht haben. Dann soll er einen Gleichaltrigen ausgeraubt haben - mit dieser Aktion erbeutete er laut der Polizei vier Euro. Nur sein junges Alter schützt ihn vor einer Strafe.

Der bereits amtsbekannte Afghane wurde angezeigt, weil er in einem Einkaufszentrum mit Tabletten gedealt haben soll. Er wurde von der Polizei auch dazu befragt - nur wenige Stunden später kam bereits die nächste Anzeige.

Diesmal soll er fünf Jugendliche im Alter von zwölf bis 14 Jahren mit einem Messer bedroht haben. Noch am gleichen Tag ging der kleine Ganove auf zwei Burschen (12, 13) los, drohte, sie umzubringen, und erbeutete von einem der beiden vier Euro.

Ob es das wert war? Wenigstens wurde niemand verletzt. Da er noch nicht strafmündig ist, kann er für seine Taten nicht verurteilt, sondern nur in ein Erziehungsheim gebracht werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
4° / 15°
wolkig
4° / 14°
wolkig
4° / 16°
wolkig
5° / 15°
heiter
2° / 16°
wolkig