St. Etienne im Finale

Platzsturm beendet 38 Jahre Flaute im Cup

„Das wichtigste Tor meines Lebens“, so charakterisierte Ryad Boudebouz, der Torschütze zum entscheidenden 2:1 von St. Etienne gegen Rennes den Last-Minute-Treffer, der den Grün-Weißen das Tor zum Cupfinale öffnete. Und den Fans das Tor zum Rasen, denn innerhalb weniger Sekunden nach dem Abpfiff gab es einen Platzsturm in St. Etienne. Die Menschen feierten den ersten Aufstieg ins nationale Cup-Endspiel seit 38 Jahren. Damals war ein gewisser Michel Platini, der bei St. Etienne die Fäden zog.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.