05.03.2020 06:22 |

Serientäter

15 Brände: Polizei jagt jetzt die Feuerteufel

Brandstifter waren in den Stadtteilen Salzburg-Schallmoos und Gnigl unterwegs. Die unbekannten Feuerteufel hatten es dabei vor allem auf Mülltonnen abgesehen. Die Polizei geht von einem Zusammenhang zwischen den 15 Taten aus. Doch seit 19. Februar ist es ruhig geworden um die Zündler. Schaden: 4000 Euro.

„Die Taten habe alle zwischen 12. Jänner und 19. Februar stattgefunden, aber seither ist nichts mehr passiert“, erklärt Polizeisprecherin Karin Temel. So brannte es unter anderem am 13. Jänner in der Bayerhamerstraße, fünf Tage später in der Weiserhofstraße und am 20. Jänner erneut in der Bayerhamerstraße. Auch im Mayrhofweg und in der Gabelsbergerstraße waren die Feuerteufel am Werk. 15 Taten stellte die Polizei fest. Alle davon fanden in den Stadtteilen Salzburg-Schallmoos und Gnigl statt. Die Ziele der Unbekannten waren laut Polizei ausschließlich Müllcontainer oder Papierkörbe.

Ob Jugendliche für die Serie verantwortlich waren, steht laut Polizei jedoch noch nicht fest. „Wir haben keine Hinweise auf die Täter“, sagt Temel. Doch ein Zusammenhang zwischen den Taten steht für die Ermittler mit Sicherheit fest. Der Schaden der Pyro-Aktionen beläuft sich dabei auf rund 4000 Euro.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.