03.03.2020 06:57 |

Wegen Behörden-Frust

Vater setzt Corona-Quarantäne der Tochter aus

Als Single lebt die 26-jährige Tochter des Tirolers Wolfgang G. in Wien. Diese hatte sich dort mit grippalen Beschwerden ins Spital begeben. Auf das Coronavirus wurde Nadine G. zweimal negativ getestet, heimgeschickt, aber vorsorglich unter häusliche Quarantäne gestellt. 

Dort siecht die Postangestellte seit Tagen mit Fieber und Gliederschmerzen mutterseelenallein im wahrsten Sinne des Wortes vor sich hin. „Weder ich noch Nadine bekommen trotz fast 40 Anrufen in der Klinik, bei der Hotline und der zuständigen Magistratsabteilung irgendeinen Rat. Wir haben eine 24-stündige Odyssee hinter uns“, so der Papa, der in die Hauptstadt fuhr, um seinem Kind beizustehen.

Kurzerhand setzte der Mann die Quarantäne für seine Nadine aus, damit „sie sich wenigstens notwendige Medikamente aus der Apotheke holen kann“.

18 Menschen in Österreich infiziert
In Österreich haben sich mit Stand Montagabend insgesamt 18 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Tote gab es hierzulande bisher keine. Weltweit starben bereits mehr als 3000 Menschen an Covid-19-Erkrankungen. Die Zahl der Infizierten stieg auf fast 90.000 Personen.

Heimische Behörden im „Routinebetrieb angekommen“
Die heimischen Behörden sind hinsichtlich des Coronavirus im „Routinebetrieb angekommen“. Zu diesem Schluss kamen die Sektionschefin im Gesundheitsministerium, Brigitte Zarfl, und der stellvertretende Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, Franz Lang, am Montag. Die jüngsten Fälle betreffen einen 43 Jahre alten Grazer, der in einem Krankenwagen auf dem Weg ins Spital positiv getestet und gleich wieder nach Hause geschickt wurde, eine 59-jährige Frau aus dem Mürztal, die sich auf einer Urlaubsreise in Oberitalien befunden hatte, eine Frau in Wien, die sich an den Ärztefunkdienst gewandt hatte, sowie einen Mann in Salzburg, dessen Lebensgefährtin schon zuvor positiv getestet worden war.

Kronen Zeitung, krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.