Verwirrende Masche:

Ambulance buchte 57-Jähriger 360 Euro ab

Achtung Verwechslungsgefahr! Im Jahr 2008 unterzeichnete eine Innviertlerin einen Spendenvertrag mit der Europa-Ambulance. Schon damals im Glauben, es handelt sich um eine Organisation des Roten Kreuzes. Im Februar 2020 wurden von ihrem Konto 360 Euro Jahresbeitrag abgebucht. Die 57-Jährige möchte warnen.

Die gute Nachricht am Anfang: Heidemarie W. aus Raab konnte ihr Geld zurückholen. „Die vier Euro für die Sperre meines Kontos für weitere Abbuchungen zahle ich gerne“, sagt die Innviertlerin. Der Ärger über die Vorgangsweise der Europa-Ambulance bleibt.

2008 Vertrag unterzeichnet
2008 hatte Heidemari W. einen Spendenvertrag unterzeichnet, aber rasch wieder storniert. Daran dachte sie gar nicht mehr, als sie nun von einer Dame angerufen wurde. „Sie hat sich bedankt, weil ich immer für das Rote Kreuz spende und auch Lose kaufe. Und dann gefragt, ob ich 30 Euro spenden will. Meine Kontonummer habe ich der Frau am Telefon nicht gegeben.“

Vorfall bedauert
Beim Verein Europa-Ambulance berief man sich bezüglich der Kontodaten auf die (stornierte) Beitrittserklärung, bedauerte den Vorfall und versprach alle Daten zu löschen.

Nichts mit Rotem Kreuz zu tun
„Dieser Verein hat nichts mit dem Roten Kreuz zu tun. Er tritt fallweise in einzelnen Bezirken auf“, sagt Christian Hartl vom Roten Kreuz OÖ. Auch das Rote Kreuz führt Werbeaktionen durch. „Dabei gehen unsere Mitarbeiter in der roten Uniform von Haus zu Haus. Und zeigen auch jederzeit auf Nachfrage ihren Ausweis her.“ Infos gibt es auch auf mein-roteskreuz.at.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol