22 knallharte Seiten

Bosse raus! Klinsmanns brutale Tagebuch-Abrechnung

Der Wirbel um Jürgen Klinsmann und Hertha BSC nimmt kein Ende! Nach seinem Rücktritt als Trainer der Berliner und als Aufsichtsrat des deutschen Bundesligisten vor zwei Wochen tauchte nun ein geheimes, klub-internes Schreiben des Star-Trainers auf. Laut Informationen der „Sport Bild“ legt Klinsmann dort auf 22 DIN-A4-Seiten, wie in einem Tagebuch, alle Missstände der Hertha offen und schonungslos dar.   

„Zusammenfassung: Zehn Wochen Hertha BSC“, heißt das geheime Klinsmann-Tagebuch. Und es sorgt derzeit in Deutschland für ordentlich Aufregung. Denn es ist eine knallharte Abrechnung mit dem Klub, der Vereins-Kultur, mit Manager Michael Preetz und Präsident Werner Gegenbauer. Pikant: Verfasst soll das brisante Schreiben schon letztes Jahr - also lange vor Klinsmanns Aus in Berlin - worden sein. Und es war angeblich nur für Investor Lars Windhorst vorgesehen, der sich so über die Zustände im Klub informieren ließ.

Dementsprechend schonungslos fällt die nun angeblich geleakte Bestandsaufnahme und Analyse von Klinsmann auch aus. So gäbe es „keinerlei Willkommenskultur im Klub“, hingegen aber eine ausgeprägte „Lügenkultur, die auch das Vertrauensverhältnis der Spieler mit Preetz zerstört hat“. Außerdem wäre die Kaderplanung „katastrophal“. Klinsmann forderte deshalb laut „Sport Bild“ unter anderem über Manager Preetz: „Die Geschäftsleitung muss sofort komplett ausgetauscht werden.“ Und: „Der Klub wäre ohne Trainerwechsel (...) direkt in die 2. Liga abgestiegen.“ 

Hier die Klinsmann-Erklärung auf Facebook:

Klinsmann habe nach der Trennung von Trainer Ante Covic auch vorgeschlagen, Ex-Salzburg-Sportboss Ralf Rangnick als Trainer zur Hertha zu holen. Schließlich sei die Mannschaft in „einem katastrophalen körperlichen wie mentalen Zustand“ gewesen. Aber Klinsmann selbst übernahm schließlich den Trainer-Job und scheiterte kläglich ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.