25.02.2020 09:55 |

Neue Daten vom Bund

Anstieg von Straftaten im Tennengau

Die Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage durch Innenminister Karl Nehammer zeigt, wie es zurzeit mit der Kriminalität in Salzburg steht: Demnach war die Aufklärungsquote im Vorjahr konstant hoch mit 54 Prozent - nahezu unverändert zu 2018. Auffällig ist der Anstieg von Straftaten im Tennengau im Vorjahr: ein Plus von 22 Prozent im Vergleich zu 2018.

Nationalratsabgeordnete haben im Dezember 2019 eine Anfrage zur Kriminalität bei Nehammers Vorgänger platziert. Nun ist die Beantwortung seitens des Innenministers da: mit jeder Menge Datenmaterial.

32.923 Delikte im Vorjahr

Demnach wurden über das vergangene Jahr insgesamt 32.923 Straftaten in Salzburg verübt. Ein leichter Anstieg gegenüber 2018 mit insgesamt 31.927 Delikten. 21.320 Personen hat die Polizei im Vorjahr als Verdächtige geführt, davon besitzen 9312 einen ausländischen Pass. Also auch ein ähnlich leichter Anstieg wie bei den Straftaten. Dagegen ist die Aufklärungsquote mit 54 Prozent nahezu konstant geblieben. Positiver Ausreißer ist der Bezirk Hallein: Hier stieg die Quote um gleich fünf auf 62,9 Prozent. Dem gegenüber steht aber ein Anstieg der Straftaten um ganze 22 Prozent - der höchste Anstieg gemeinsam mit den OÖ-Bezirken Steyr und Freistadt. Wurden 2018 noch 2192 Delikte im Tennengau gezählt, sind es im Vorjahr 2676 gewesen.

Niedrige Aufklärungsquote bei Vermögens-Delikten

Interessant: Straftaten gegen Leib und Leben werden landesweit zu rund 90 Prozent geklärt, bei Straftaten gegen fremdes Vermögen ist die Quote bei rund 30 Prozent. Negativ-Ausreißer ist der Pinzgau: 22,8 Prozent – lediglich Wiener Bezirke haben hierzu eine schlechtere Quote.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.